Donnerstag, 14 Dezember 2017


Gesund und leicht auswärts essen

leicht-auswaerts-essenWer abnehmen möchte, muss deswegen nicht sein Sozialleben vernachlässigen und Restaurants und Einladungen meiden. Gehen Sie weiter mit Familie und Freunden essen und begleiten Sie Kollegen ins benachbarte Bistro. Die nachfolgenden Tipps werden Ihnen helfen, das richtige Menu zu wählen und gesund und kalorienarm zu essen.
 

Wählen Sie ausgewogene Mahlzeiten

Um Ihren Körper optimal mit allen Nährstoffen zu versorgen, sollten Sie versuchen, regelmässig Nahrungsmittel aller Lebensmittelgruppen zu sich zu nehmen. Dazu gehören:

  • Gemüse, die beste Quelle für Vitamine und Mineralien
  • Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte liefern die meisten Proteine
  • Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchte versorgen den Körper mit Kohlenhydraten

Schauen Sie sich die Speisekarten genau an, die besten Kombinationen sind:

  • Nudelsalat mit Thunfisch
  • Reis mit Fisch und Gemüse
  • Kartoffeln mit Fisch und Gemüse
  • Salat mit gegrilltem Hühner- oder Putenfilet
  • Salat und Gemüseplatte
  • Salat mit Filet, Brot als Beilage
  • Salat und Spaghetti Bolognese
  • Salat und Reis mit Meeresfrüchten
  • Spargel und vegetarische Pizza
  • Gemüsesuppe und Filet mit Paprika
  • Gemüsesuppe und Fisch mit Gemüse

Vorsicht Falle

Ein paar Faustregeln werden Ihnen helfen, auch auswärts eine gesunde Ernährung beizubehalten:

  • Verzichten Sie auf Fritiertes: Pommes Frites, Kartoffelkroketten, Schnitzel, etc. Meiden Sie grosse Hauptmahlzeiten. Viele gemischte Salate enthalten Thunfisch, Eier, Schinken oder Käse und sind als Mahlzeiten vollkommen ausreichend.
  • Wenn Sie wenig Zeit haben, können Sie auch mal ein Stück Pizza essen, der Käse sollte dann aber der einzige Proteinspender sein. Bevorzugen Sie vegetarische Pizza.
  • Seien Sie sparsam bei Dressings und anderen Geschmacksverbesserern. Würzen Sie Spaghetti Bolognese beispielweise nur mit sehr wenig oder gar keinem geraspelten Käse. Salzen Sie Ihre Speisen nicht nach.
  • Essen Sie nicht zu viele verschiedene Kohlenhydrate. Wenn Sie Nudeln oder Fleisch mit Kartoffeln bestellen, dann lassen Sie das Brot weg. Zuviele Kohlenhydrate werden schnell in Fett umgewandelt.
  • Machen Sie keine grossen Pausen zwischen einzelnen Gängen und naschen Sie möglichst nicht von angebotenen Appetitshäppchen vor dem Essen oder zwischendurch.
  • Essen Sie langsam und kauen Sie Ihr Essen gründlich. Wenn Sie wenig Zeit haben, bestellen Sie nur ein Gericht ohne Vor- und Nachspeise und geniessen Sie dieses.
  • Überessen Sie sich nicht. Lassen Sie ruhig etwas auf dem Teller, bevor Sie sich richtig satt fühlen, oft tritt das Sättigungsgefühl erst später ein.
  • Dessert ist erlaubt, beispielsweise ein leckeres Sorbet oder ein leichtes Fruchteis.
  • Obst sollten Sie möglichst als Zwischenmahlzeit essen und nicht mit anderen Lebensmitteln mischen.
  • Essen Sie höchsten einmal pro Woche ein süsses Dessert, sparen Sie dann aber bei der Hauptmahlzeit an Kohlenhydraten.
  • Trinken Sie Ihren Kaffee möglichst leicht. Meiden Sie Cappuccino, Zucker und Kondensmilch.
  • Vorsicht bei alkoholischen Getränken, auch hier verstecken sich die Kalorien. Trinken Sie nicht mehr als beispielsweise 2 Gläser Wein beim Essen. Bier versorgt Sie zwar mit Vitaminen und Mineralien, aber auch mit dickmachenden Kalorien. Wahre Kalorienbomben sind Liköre, diese sind sehr alkohol- und zuckerhaltig und landen direkt auf Ihren Hüften.
    Nicht zu vergessen natürlich der negative Einfluss von übermässigem Alkoholgenuss auf Ihre Gesundheit!

Kleine Sünden sind erlaubt

Wenn Sie einmal über die Stränge schlagen, werfen Sie nicht gleich Ihre Diätpläne über den Haufen, sondern gleichen die Sünden einfach aus.

  • Wenn Sie ein üppiges Mittagessen hatten, essen Sie abends nur einen Salat.
  • Nach einem leckeren Buffet mittags, nehmen Sie abends nur flüssige Nahrung zu sich: Obstsäfte oder Gemüsebrühe. Sollten Sie keinen Hunger verspüren, lassen Sie das Abendessen einfach ausfallen.
  • Treiben Sie Sport, verbrennen Sie überschüssige Kalorien. Regelmässige Bewegung sollten Sie unbedingt in Ihren Alltag integrieren und mindestens 3 Mal pro Woche aktiv werden. Besuchen Sie ein Fitnessstudio, gehen Sie Joggen, kaufen Sie sich einen Heimtrainer für zu Hause oder machen Sie einfach regelmässig Übungen auf dem Teppich.

Login

Abnehmtipps

Ohne Frühstück?

Nie ohne Frühstück das Haus verlassen, das ist ein Tabu! Wenn dem Körper das morgendliche Essen fehlt, schaltet der Körper gleich auf Sparflamme und die Fettverbrennung kommt nicht in Gang.

Saison-Tipps

paprikaPaprika
Juli - Oktober

mohrruebenKarotten
Juni - Oktober

erbseErbsen
Juni - August

Es ist nicht Zweck dieser Website, Ihnen medizinischen Rat zu geben, Diagnosen zu stellen oder Sie davon abzuhalten, zu Ihrem Arzt zu gehen. In der Medizin gibt es keine Methoden, die zu 100% funktionieren. Wir können deshalb - wie auch alle anderen auf dem Gebiet der Gesundheit Praktizierenden - keine Heilversprechen geben. Sie sollten Informationen aus diesen Seiten niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie einen anerkannten Therapeuten, Ihren Arzt oder Apotheker. Die Artikel, Beiträge und Programme unserer Seiten werden ohne direkte medizinisch-redaktionelle Begleitung und Kontrolle bereitgestellt. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Therapeuten, Arzt oder Apotheker ein.

Copyright © 2014 online-ernaehrungsberatung.com Alle Rechte vorbehalten.