Vitamine

Niacin - Vitamin B3

niacin

Tagesbedarf:  13-18 mg, wasserlöslich

wichtig für:
Herzfunktion, Nervensystem, Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel

Niacin-Mangel:
Hautveränderungen, Durchfall, Demenz, Pellagra
Der Körper kann aus Tryptophan selbst Niacin herstellen, dann kann es allerdings zu einem Serotoninmangel kommen (dies wird eigentlich aus Tryptophan hergestellt) mit folgenden Mangelerscheinungen: Schlafstörungen, Angstgefühl, Nervosität, Depression, Konzentrationsstörungen.

Niacin-Überdosierung:
Hitzegefühl, Hautausschlag, Juckreiz, Erbrechen, Sodbrennen, Appetitlosigkeit, Durchfall

Niacin-Quellen:

  • Erdnüsse
  • Nüsse
  • Mandeln
  • Pilze
  • Hülsenfrüchte
  • hochwertige Algenprodukte
  • Fisch
  • Fleisch
  • Innereien
G510111

Nährstoffkategorien
Weiteres Wissen

Es ist nicht Zweck dieser Website, Ihnen medizinischen Rat zu geben, Diagnosen zu stellen oder Sie davon abzuhalten, zu Ihrem Arzt zu gehen. In der Medizin gibt es keine Methoden, die zu 100% funktionieren. Wir können deshalb - wie auch alle anderen auf dem Gebiet der Gesundheit Praktizierenden - keine Heilversprechen geben. Sie sollten Informationen aus diesen Seiten niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie einen anerkannten Therapeuten, Ihren Arzt oder Apotheker. Die Artikel, Beiträge und Programme unserer Seiten werden ohne direkte medizinisch-redaktionelle Begleitung und Kontrolle bereitgestellt. Nehmen Sie bitte niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Therapeuten, Arzt oder Apotheker ein.

© 2021 www.online-ernaehrungsberatung.com - Alle Rechte vorbehalten